Datum

08.11.2023

Uhrzeit

19:00 - 21:00 Uhr

Ort

Im Netz

SOVA goes Werkstatt

40 Verlage der SOVA Auslieferung sind in die Auslieferung der Werkstatt integriert worden. Gemeinsam wollen sie herausfinden, wie Büchermachen und -verkaufen im 21. Jahrhundert auf nachhaltige Weise funktionieren kann - auch für die unabhängige Verlage. Um Themen und Positionen Sichtbarkeit zu verleihen, den Status quo in Frage stellen und die Welt zum Besseren umkrempeln wollen.

Dabei ist vollkommen klar: Das geht nicht ohne Sie. Besondere Bücher brauchen das besondere Engagement des Sortiments.

Linke Verlage haben eine Zukunft.

Beteiligte Verlage:

Büchner Verlag

Der Büchner-Verlag ist ein genossenschaftlich organisierter Verlag für wissenschaftliche Literatur und Sachbücher. Wir veröffentlichen inno­vative Arbeiten aus den Sprach-, Kultur- und Sozialwissenschaften, die sich um einen Schwerpunkt von medien- und filmwissenschaftlichen Titeln gruppieren. Seit 2017 bietet unser Sachbuchprogramm da­rüber hinaus vor allem denjenigen Autor_innen eine Plattform, die sich kritisch und engagiert mit relevanten Themen der Gegenwart auseinandersetzen.

Alibri Verlag

Der Alibri Verlag steht in der Tradition kritischer Aufklärung, die auf die Emanzipation des Menschen abzielt. Seine Publikationen entfalten einen von Wissenschaft geprägten Blick auf die Welt, verteidigen die Meinungs- und Kunstfreiheit und diskutieren gesellschaftspolitische Utopien. 

Alibri-Kinderbücher greifen komplexe Themen wie Integration, Trauer, Demokratie, Tierleid oder Gender auf und vermitteln in sensiblen und starken Bildern, was Eltern manchmal schwer fällt zu erklären. 

Verlag Graswurzelrevolution

Der Zeitungs- und Buchverlag Graswurzelrevolution informiert über Theorie und Praxis des gewaltfreien Anarchismus sowie soziale Bewegungen mit dem Ziel, die meist unterschlagenen konstruktiven Tendenzen des Anarchismus deutlich zu machen. Wir veröffentlichen überwiegend Sachbücher, aber auch Graphic Novels. Zu unseren Autor:innen zählen Noam Chomsky, der Friedensforscher Ekkehart Krippendorff und der Spanienkenner Walther L. Bernecker. Wichtig ist uns allerdings, auch weniger bekannte Vertreter:innen gewaltfrei-emanzipatorischer Ansätze vorzustellen, wie z.B. Clara Wichmann und Rirette Maîtrejean. 
 

Ça ira-Verlag

Verlag der Kritik. Die Praxis des Verlags besteht nicht in der der Politik, sondern in der materialistischen Kritik, insbesondere der Ideologiekritik, der intellektuellen Aktion schwacher Kräfte. Die Bücher sollen ein Beitrag dazu sein, das Verhältnis von Wissen und Handeln unter den Bedingungen der postnazistischen Kapitalvergesellschaftung in der Tradition von Marx, Freud, Adorno u. a. als Verhältnis von Kritik und Krise darzustellen. Dies kann nur bedeuten, jeden ›Marxismus‹ zu verwerfen, der nicht in der Reflexion auf den Nationalsozialismus und den Antisemitismus gründet.

Edition AV

Vor genau 35 Jahren wurde das Projekt ›Edition AV‹ als Verlag für Bücher aus der emanzipatorischen Szene, als Basis für unsere bibliophilen Buchausgaben und aus Liebe zur guten Literatur gegründet. Bücher gegen den Markt veröffentlichen. Bücher machen, die wir für wichtig halten. Bücher - weil es Spaß macht, Bücher zu machen. Das war damals unser Ziel und ist es auch heute noch. In den letzten 35 Jahren hat der Verlag über 310 Bücher verlegt und ein Forum geschaffen, in dem AutorInnen, ÜbersetzerInnen und HerausgeberInnen gemeinsam arbeiten, publizieren und mitbestimmen können.
 

Impressum          Datenschutzerklärung      

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.